Der teuerste Film aller Zeiten


und der schlechteste dazu! Was ich mir da gestern Abend in knapp 150 Minuten ansehen durfte war so unlogisch,dumm, sinnlos, einfältig, überflüssig, belanglos, effektüberladen … wie kaum ein anderer Film den ich jemals gesehen habe. Wenn ich mir allerdings die Beschreibung auf kino.de durchlese, frage ich mich welchen Film der Autor gesehen hat?!

Zum Beispiel: „Während Sam Witwicky und die Autobots noch an den Frieden glauben, hat Skorpinox die Überreste von Megatron aus den Händen des US-Militärs gestohlen und ihn wiederbelebt

Was heißt hier gestohlen? Der war doch überhaupt nicht gesichert! Im Film kommt die „geheime“ Megatron-Versenk-Stelle im Atlantik durch die einfache (unbemerkte) Übernahme eines Militärsatelliten ans Licht und holter-die-polter tauchen ein paar böse Decepticons hinab und beleben ihren alten Boss mit Hilfe eines Splitters des im ersten Teil zerstörten Würfels (der erste Teil war schon so schlecht, dass ich mich an dessen Handlung NULL erinnern konnte). Unlogisch und konstruiert hoch 10. Irgs.

Oder: „Spektakel in Reinkultur: Die Fortsetzung des Welterfolgs bietet alle Elemente, die Blockbuster-Kino auszeichnen, im XXL-Format: Gigantische Action, gigantische Story, gigantisch viel Fun.“ Waaaaaa … Story? Wo war da eine Story?

Oder: „bis hin zu einem atemberaubenden Showdown auf den Pyramiden, die real gefilmt und nicht etwa im Computer simuliert wurden.“ Ähmm was wurde da real gefilmt ?!? Etwa wie eine 30 Meter hoher Roboter die Kuppe der Cheops-Pyramide abträgt um darunter eine Maschine freizulegen. Das war alles echt? WOW Krazz!

Oder: „Trotz aller pyrotechnischen Virtuosität schafft es Michael Bay dennoch, seine Charaktere zu akzentuieren, was auch deshalb gelingt, weil sich seine Hauptdarsteller Shia LaBeouf und Megan Fox seither schauspielerisch noch weiter entwickelt haben.“ Die Dialoge strotzen nur so von Sinnlosigkeit, Gefühle wo? Etwa bei der parallel verlaufenden „Liebesgeschichte“ zwischen Held und Heldin? Schauspielerisch weiterentwickelt … LOL … die langweiligen Zwischensequenzen (Gelaber!) hatten allerdings etwas Gutes … meine Augen/Magen konnten sich von den rasanten Renderszenen erholen.

Einziger Lichtblick war die Rolle von John Turturro, der war wirklich lustig drauf. Aber ansonst … bitte! … ich würde es ja verstehen wenn die Darsteller auch im Computer entstanden wären, aber so … OHje.

Skeptiker mögen diese Wundertüte an filmischen Elementen als Overkill empfinden“ … Richtig!!!!

Ich kam mir wie in einem Werbefilm des US-Militärs vor …

Mehr bessere Filme ins Kino!😀