Ein Virus bedroht das Land – Grunz – Vorsicht ;)


Vorsicht! Der altbekannte BI-LD Virus greift wieder einmal verstärkt um sich. Diesmal in einer mutierten Form und zwar als BI1-LD1. Auf der momentanen Welle der H1N1 Panikmache erreicht er quasi jedes Ohr und Auge.

Der Virus tarnt sich dabei als normale Meldung und ist eine bunte Mischung aus Angstmache, Halbwissen, WHO-Statistiken, Impfstoffwerbung  und vielem mehr, wie man an diesem sichergestellten Exemplar (Vorsicht! Beim Lesen unbedingt mitdenken) gut erkennen kann.

Der Virus arbeitet dabei auf eine ganz hinterhältige Art und Weise … er dringt über die Augen ein, meist in Form von Meldungen des RKI und setzt sich im Gehirn fest. Nach und nach verursacht er dort eine Art Angst vor bösen bösen H1N1 Viren, die unser Leben bedrohen. Auch kann er über die Ohren in Form der Untergattung „Hören-Sagen“ eindringen.

Der BI1-LD1 Virus selbst hat allerdings noch viele Brüderchen und Schwesterchen, die alle auf eine ähnliche Weise wirken. Aber es besteht Hoffnung! Das immer gleiche Schema-F nach dem diese Virengruppe funktioniert, kann nach einer Weile vom Körper zum Aufbau einer natürlichen Immunität verwendet werden.

Sorge ist geboten wenn sich erste Anzeichen für eine schwere Infektion einstellen. Diese bestehen z.B. aus Überlegungen sich einer Grippe-Schutz-Impfung zu unterziehen. Oder wenn sich der Betroffene nicht mehr unter Leute wagt, aus Angst Opfer der heimtückischen H1N1 Viren zu werden.

Vorbeugend kann man allerdings jede Menge tun: z.B. H1N1 einfach ignorieren!